h2o useyourvoiceAls H2O 2008 ihr letztes Album „Nothing To Prove" veröffentlichten, war George W. Bush noch Präsident der USA, in Tibet unterdrückten die Chinesen Proteste mit Gewalt und wir hatten eine globale Finanzkrise. Mittlerweile sind 7 Jahre vergangen und die Welt hat sich ziemlich verändert. Wobei dahingestellt sei, ob zum Besseren oder nicht. Nach dieser ziemlich langen Zeitspanne veröffentlichen H2O nun mit „Use Your Voice" endlich ihre neue Scheibe. Und schon ein Blick auf das Cover, welches sehr an die Schablonengraffiti des britischen Street Art-Künstlers Banksy erinnert, macht deutlich, dass sich zwar unser Planet und auch unser Lebensstil in den letzten Jahren stark verändert haben, die New Yorker Hardcore Truppe wohl aber nicht im Geringsten.

Natürlich haben sicher nicht wenige befürchtet Toby Morse (Gesang), Todd Morse (Gitarre, Gesang), Rusty Pistachio (Gitarre, Gesang), Adam Blake (Bass) und Todd Friend (Schlagzeug) hätten in den vergangenen 7 Jahren ihren Musikstil verändert und würden 2015 plötzlich anders klingen. Doch schon bei den ersten Tönen von „Black Sheep" sind alle Zweifel wie weggewischt und man stellt fest, dass die New Yorker immer noch die Alten sind und sich einen Dreck um gängige Trends oder gar ein Image scheren. Stattdessen bieten einem die Fünf auch auf „Use Your Voice" melodischen Hardcore, dem man seine Punkwurzeln deutlich anhört.

Dabei gehen sie wie gewohnt schnörkellos und rasant zu Werke. Spielereien oder Soli sucht man bei den auf der Scheibe enthaltenen 11 Songs vergeblich und das ist auch gut so. Die Nummern gehen allesamt ab wie „Schmidts Katze" und schon nach wenigen Sekunden ertappt man sich wie man Lieder wie „Black Sheep", „Father Figure" oder „#NotRealLife" lauthals mitsingt während der Fuß heftig mitwippt.

Mit der Entscheidung Chad Gilbert den Gesang und Paul Miner die Musik produzieren zu lassen lagen H2O genau richtig. Das Endergebnis klingt absolut rund und stimmig und am Klang des Albums gibt es rein gar nichts auszusetzen.

Fazit: 2015 hatte bisher im Hardcore Sektor schon einiges an Höhepunkten zu bieten. Mit „Use Your Voice" kommt nun ein weiterer hinzu. Bleibt nur zu hoffen, dass bis zum nächsten Album von H2O nicht wieder 7 Jahre ins Land gehen. (Matthias)

Bewertung: 8,5 / 10

Anzahl der Songs: 11
Spielzeit: 20:29 min
Label: Bridge Nine Records
Veröffentlichungstermin: 09.10.2015

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015